um.welt

Wiki   Kontakt   Impressum   

Das Projekt um.welt ist für die Jahre 2011 und 2012 als offizielles Projekt der Dakade der Vereinten Nationen zu Bildung für Nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet worden.

 

 

Nachhaltigkeit lernen: die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014)
Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Kindern und Erwachsenen
nachhaltiges Denken und Handeln. Denn wir müssen lernen: Was ich heute tue, hat Einfluss auf das Leben meiner Kinder und auf das Leben von Menschen in anderen Weltregionen. Bildung für nachhaltige Entwicklung gibt uns das Rüstzeug mit, um sinnvolle Entscheidungen für die Zukunft zu treffen und drängende Probleme wie den Klimawandel gemeinsam zu lösen.
Wo kaufe ich Kleidung, ohne die Ausbeutung in Asien oder Afrika zu unterstützen? Wie fördern wir wirtschaftlichen Fortschritt, ohne die Umwelt zu
zerstören? Das sind nur zwei der Fragen, die Bildung für nachhaltige Entwicklung versucht zu beantworten.

 

Die UN-Dekade
Mit der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (2005-2014) haben sich die Staaten der Vereinten Nationen verpflichtet, das entsprechende
Bildungskonzept zu stärken – vom Kindergarten bis zur Hochschule ebenso wie in außerschulischen Bildungseinrichtungen.

 


„Nachhaltigkeit zu lernen muss in Schule, Ausbildung und Studium selbstverständlich werden. Nur so können künftige Generationen globale Probleme wie den Klimawandel oder ungerechte Verteilung von Ressourcen bewältigen", so Prof. Gerhard de Haan, Erziehungswissenschaftler und Vorsitzender des Deutschen Nationalkomitees für die UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.